KOMPLETTE FEUERVERZINKUNG FÜR RAHMEN UND ROHRE

Je nach gewählter Modellreihe liefern wir standardmäßig oder optional die komplette Feuerverzinkung des Maschinenrahmens.

Diese Art der Behandlung kommt zu derjenigen hinzu, die normalerweise an anderen feuerverzinkten Bauteilen (wie dem Rohr, dem Trichter der Ladeschnecke und dem Rohr der zentralen Schnecke) durchgeführt wird.

Der komplette Verzinkungsprozess erfolgt durch Eintauchen in ein flüssiges Zinkbad bei einer Temperatur von etwa 449 °C (840 °F). Eine solche Behandlung verleiht der Stahlkonstruktion einen sehr wichtigen zusätzlichen Millimeter Dicke.
Die Verzinkung schützt den Stahl, indem sie selbst unter extremsten Bedingungen als Barriere gegen alle Arten von Witterungseinflüssen wirkt.

Der Pedrotti-Rahmen ist komplett verzinkt, nicht nur mit verzinkten Komponenten montiert. Dies trägt wesentlich zur Sicherung der Qualität und Langlebigkeit bei.

Für die Schneckenrohre verwenden wir Kohlenstoffstahl C430 (S275J10 EN 10025-2:2004), mit einer Dicke von 4 mm vor dem Verzinkungsprozess. Dank der kompletten Feuerverzinkung erhöhen wir die Dicke um einen zusätzlichen Millimeter und sorgen so für eine längere Lebensdauer und eine Enddicke von 5mm!

DIE KRAFT DER U-PROFILE UND DIE FESTIGKEIT DES RAHMENS

Jeder Rahmen jedes unserer Modelle ist so konstruiert, dass er maximale Festigkeit gewährleistet.

Aus diesem Grund werden sie durch das Kalandrieren von U-Profilen hergestellt, die in der Lage sind, den Widerstand des Rahmens über die Zeit so weit wie möglich aufrechtzuerhalten.

MIT HARDOX VERSTÄRKTE SCHNECKEN

Zur Verstärkung unserer Schnecken verwenden wir lieber edlere und widerstandsfähigere Metalle, als nur einfach deren Dicke zu erhöhen. Dies würde u. a. auch das Gewicht der Schnecke und gleichzeitig die Energie, die für ihre Bewegung benötigt wird, erhöhen.

Die zentralen Schnecken der Pedrotti-Trockner bestehen aus drei verschiedenen Sektoren:

 

1) HARDOX-Stahlbereich, Dicke 8 mm, 425 min. / 475 max. HBW (Brinellhärte).

2) Standard-Kohlenstoffstahlsektor, mit 12 mm Spiralteilung und 6 mm Blattstärke.

3) Außenrandschweißung, die dem Profil der Schraube vollständig folgt.

MIT WOLFRAMKARBID VERSTÄRKTE FÖRDERSCHNECKE (OPTIONAL)

Die optionale Wolfram-Spritzlackierung bietet der Spirale einen zusätzlichen Schutz, der die Lebensdauer der einzelnen Segmente der Schnecke verlängert. Eine dünne Patina dieses Finishs macht die Schnecke überraschenderweise gegen alle Arten von Abrieb widerstandsfähiger. Die Wolframbeschichtung ist daher eine optionale Hi-Tech-Lösung, die unbedingt empfohlen wird.